sucht für für das NRW KULTURsekretariat zunächst befristet bis zum 31.12.2022
Projektmanager*in zur Steuerung der Profilförderung "Theater und Orchester"

21 Großstädte und ein Landschaftsverband in Nordrhein-Westfalen sind Mitglieder im NRW KULTURsekretariat (Wuppertal). Seit mehr als 40 Jahren fördert und initiiert die renommierte Einrichtung in den Mitgliedsstädten künstlerische und kulturelle Projekte mit Mitteln des Landes NRW.

Ab 2019 steuert das NRW KULTURsekretariat die Vergabe der Profilförderung des Landes Nordrhein-Westfalen für Theater und Orchester, der diese Stelle zugeordnet ist.
Das Aufgabengebiet umfasst:
  • (Fachliche) Beratung der Theater und Orchester bis zur Antragstellung bei der Bezirksregierung
  • Inhaltliche Prüfung von Anträgen sowie Aufbereitung und Versendung an die Jury
  • Vorbereitung der Auftragsvergabe
  • Überwachung der Budgets (Gesamtbudget in Zusammenarbeit mit dem Ministerium, Overhead-Kosten in Zusammenarbeit mit der Verwaltungsleitung)
  • Erstellung und Pflege der Übersicht von Anträgen und Antragsänderungen
  • Organisation sowie inhaltliche Vor- und Nachbereitung von (Jury-)Sitzungen
  • Kommunikation – insbesondere fachlicher Austausch - mit diversen Ansprechpartnern (z. B. Jurymitgliedern, Expertenbeirat)
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie redaktionelle Pflege der Website zum Thema Profilförderung
Vorausgesetzt werden:
  • abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (z.B. Kulturmanagement) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1.Einstiegsamt (Verwaltungsdienst) bzw. erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II
  • hohe Methodenkompetenz im Projektmanagement sowie umfassende Kenntnisse in der  Mittelbewirtschaftung und im Budgetcontrolling
  • breites und tiefes Wissen über die Theater- und Orchesterlandschaft in NRW sowie gute Kenntnisse über die aktuellen nationalen und internationalen Entwicklungen der Theater- und Orchesterlandschaft
  • perfekte Englischkenntnisse in Schrift und Wort
  • gute IT-Kenntnisse (MS Office)
  • Kenntnisse und Erfahrung mit Öffentlichkeitsarbeit und im Umgang mit Neuen Medien; wünschenswert Erfahrung mit Content Management Systemen
  • sehr hohes Interesse an innovativen Prozessen in der Kunstentwicklung  
  • ausgeprägtes Engagement und eine selbständige Arbeitsweise gepaart mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein
  • strukturiertes und analytisches Denkvermögen, Kreativität und eine hohe Belastbarkeit
  • Empathievermögen, Überzeugungskraft und eine ausgeprägte Beratungskompetenz
  • hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie diplomatisches Geschick im Umgang mit den internen und externen Ansprechpartnern

Wie bieten eine interessante und entwicklungsfähige Herausforderung in einem kleinen, hochmotivierten Team.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe EG 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Die Besetzung der Stelle ist auch mit Teilzeitkräften möglich, wobei durch Vereinbarung sichergestellt werden muss, dass eine ganztägige Präsenz (mind. 35 Stunden pro Woche) am Arbeitsplatz gegeben ist.

Die Stellenausschreibung erfolgt zeitgleich in allen Mitgliedsstädten des NRW KULTURsekretariats. Die Personalauswahl soll im Rahmen eines erweiterten Auswahlverfahrens erfolgen.

Telearbeit ist nach Absprache im geringen Umfang möglich. 

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter wird mit Interesse entgegengesehen.

Die Stadt Wuppertal fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Die Stadt Wuppertal hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher ist die Bewerbung von Frauen ausdrücklich erwünscht. Als familienfreundlicher Arbeitgeber nimmt die Stadt Wuppertal am Audit Beruf und Familie teil.
Für Informationen und Rückfragen stehen Ihnen Frau Birgit Busch vom Haupt- und Personalamt, Telefon 0202 563 7210 oder Herr Dr. Esch vom NRW KULTURsekretariat, Telefon 0202 698 270, gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.12.2018.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Busch
E-Mail: birgit.busch@wuppertalent.de