sucht für das Ressort Kinder Jugend und Familie - Jugendamt befristet bis zum 31.12.2020 eine*n
Sozialarbeiter*in, Sozialpädagogin/ -pädagoge oder päd. Fachkraft mit vergleichbarem Abschluss für das Projekt "Quartiere im Quadrat" (hier: Rehsiepen und Höhe)

Für die Umsetzung des Projektes „Quartiere im Quadrat“, gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, suchen wir schnellstmöglich eine*n Mitarbeiter*in für die aufsuchende Jugendarbeit und die Beratung von Familien, Eltern, Kinder und Jugendlichen im Quartier. 

Es handelt sich um zwei Teilzeitzeitstellen mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit. Die beiden Stellen können auch zu einer Vollzeitstelle zusammengefasst werden.

Das Aufgabengebiet umfasst:
  • Beteiligungsorientierte Elternarbeit zur Stärkung erzieherischer Kompetenzen
  • mit dem Schwerpunkt in Quartier 1
    - Stärkung der Rolle Eltern als Vorbilder mit dem besonderen Fokus auf Väter
    - Entwicklung und Umsetzung von Tandems zwischen Senior und Junior

  • mit dem Schwerpunkt in Quartier 2
    - Aktivierung und Beteiligung der Eltern zur Verbesserung der Versorgung, Erziehung und        Förderung der Kinder
    - Aktivierung und Beteiligung anderer Bewohner/innen für familienunterstützende Maßnahmen
    - Beteiligungsorientierte Entwicklung einer verbesserten Lebensqualität für Familien im Quartier

  • Einrichtung eines offenen und regelmäßigen Beratungsangebotes für Eltern, Kinder und Jugendliche in jedem Quartier
  • Unterstützung aller Zielgruppen bei der Problemlösung in problembehafteten Lebenslagen
  • Vermittlung an/Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten
  • Organisation und kooperative Umsetzung von bedarfsgerechten Angeboten zur Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern und der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Organisation des Austausches und der Abstimmung der Aktivitäten im Quartier
  • Mitwirkung am Erfahrungsaustausch im Projektverbund, an der Evaluation und dem Transfer guter Beispiele
Vorausgesetzt werden:
  • abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit /-pädagogik (B.A. oder Diplom) bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in der sozialen Arbeit mit Jugendlichen und Familien unterschiedlicher Herkunft
  • Kenntnisse im SGB VIII, SGB II, SGB III, AsylblG und Aufenthaltsrecht bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Sehr gute Kommunikations- und Gesprächsführungskompetenzen
  • Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit
  • Ambiguitätstoleranz, Reflektionsvermögen und Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit, Organisationsvermögen und Steuerungskompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Entscheidungs- und Verantwortungsbereitschaft
  • Einsatzbereitschaft und fachliches Engagement
  • Bereitschaft zur Arbeit an Nachmittagen, gelegentlich auch abends und am Wochenende
  • Bereitschaft zur konstruktiven und vermittelnden Zusammenarbeit mit Einrichtungen, Verbänden und im Projektverbund

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe S 12 SuE des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.

Die ausgeschriebene Tätigkeit ist bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen und nach erfolgter Einarbeitung grundsätzlich für Telearbeit geeignet.
Die Stadt Wuppertal fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.
Die Stadt Wuppertal hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher ist die Bewerbung von Frauen ausdrücklich erwünscht. Als familienfreundlicher Arbeitgeber nimmt die Stadt Wuppertal am Audit Beruf und Familie teil.
Für Informationen und Rückfragen stehen Ihnen Frau Wessler vom Ressort Kinder, Jugend und Familie - Jugendamt, Telefon 0202 563 3069 oder Herr Leipnitz vom Haupt- und Personalamt, Telefon 0202 563 6429, E-Mail axel.leipnitz@wuppertalent.de, gerne zur Verfügung.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 24.01.2019 über nachfolgenden Button